1. Anwendungsbereich

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB Casper Solutions GmbH) gelten für sämtliche Verträge, welche mit der Casper Solutions GmbH als Leistungserbringerin abgeschlossen werden.

  1. Gegenstand

Die AGB Casper Solutions GmbH regeln die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Bezug auf Leistungen, soweit nicht durch schriftliche Vereinbarungen nachweislich davon abgewichen wird (Änderungen, Ergänzungen, Nebenabreden etc.)

  1. Vertragsschluss

Der Vertrag gilt als abgeschlossen, wenn:

Casper Solutions GmbH vom Auftraggeber eine schriftliche oder mündliche Annahme der Offerte zugegangen ist oder Casper Solutions GmbH aufgrund einer anderen Handlung des Auftraggebers von einem stillen Akzept ausgehen darf, wie beispielsweise durch eine erfolgte (erste) Anzahlung in Form von Barzahlung oder Überweisung.

  1. Vertragserfüllung

Die Erfüllung erfolgt im Allgemeinen durch Abschluss der wissenschaftlichen Beratung bzw. des Coachings und/oder die elektronische Zustellung mindestens einer Datei, welche den vereinbarten Vertragsinhalt enthält. Nach Vereinbarung kann die Vertragserfüllung auch (zusätzlich) in Papierform erfolgen, d.h., dass der vereinbarte Vertragsinhalt per Post als Ausdruck zugestellt wird. Diese Kosten trägt der Auftraggeber gesondert, ausgenommen es wurde eine anderslautende Vereinbarung getroffen.

  1. Ablehnung der Dienstleistungserbringung

Casper Solutions GmbH ist berechtigt, Anfragen und Angebote, durch die eine Dienstleistung ersucht wird, ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Casper Solutions GmbH hat den Auftraggeber über die Ablehnung in Kenntnis zu setzen. Casper Solutions GmbH haftet dem Auftraggeber gegenüber nicht für im Zusammenhang mit der Ablehnung entstandene Kosten.

  1. Dienstleistungserbringung

Angebote der Casper Solutions GmbH behalten 14 Tage ihre Verbindlichkeit. Erfolgt die Annahme des Angebots außerhalb dieser Frist, ist die Casper Solutions GmbH nicht mehr an das Angebot gebunden. Casper Solutions GmbH kann den Auftrag jedoch auch außerhalb dieser Frist annehmen. Dies wird dem Auftraggeber aber unverzüglich mitgeteilt.

  1. Vertragsinhalt

Der Vertragsumfang wird individuell auf die Kundenwünsche abgestimmt und im Angebot mit dem Auftraggeber festgehalten. Jeder Auftrag ist ein (wissenschaftliches) Unikat und wird exklusiv für den Auftraggeber erarbeitet. Der Umfang bei wissenschaftlichen Beratungen bemisst sich nach Stunden, bei Texterstellungsaufträgen bemisst er sich nach Normseiten. Dabei umfasst eine Seite max. 400 Wörter. Bei wissenschaftlichen Arbeiten werden die Quellenangaben als Fußnoten (auf besonderen Wunsch auch abweichende Zitierweisen möglich) positioniert. Die Fußnoten werden nicht mitgezählt. Die Arbeiten werden gemäß Ihren Vorgaben erstellt (Formatierung, Zitate, Gliederung, Tabellen, Abbildungen, Formeln, Verzeichnisse etc.). Sie sind Vertragsbestandteile. Alle im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung entstandenen Schutzrechte des geistigen Eigentums sowie allfällige Nutzungs- und/oder Verwertungsrechte daran gehören ausschließlich dem Auftraggeber.

  1. Prüfung und Genehmigung der Leistung

Der Auftraggeber prüft die Qualität der Leistung, sobald es nach dem üblichen Geschäftsgang tunlich ist, spätestens jedoch innerhalb von 7 Tagen nach erfolgter Leistungserbringung und zeigt Casper Solutions GmbH das Fehlen vertraglich zugesicherter Eigenschaften wie Umfang oder Qualität oder sonstige Mängel unverzüglich an. Bei ausbleibender, verspäteter oder unpräziser Anzeige gilt die Leistung als vom Auftraggeber genehmigt.

  1. Korrekturen

Nach der Fertigstellung der Leistung kann der Auftraggeber im Fall einer Beanstandung innerhalb von 7 Tagen einmalig Korrekturen verlangen. Diese Nachbesserung erfolgt ohne Zusatzkosten. Nicht als Korrektur gelten Erweiterungen der Arbeit, sowie vom vereinbarten Vertragsinhalt abweichende Elemente und Zusätze.

  1. Gewährleistung

Ist der Vertragspartner der Casper Solutions GmbH ein Unternehmer und handelt er im Rahmen seines Unternehmens, so wird eine Gewährleistung für Sachmängel ausdrücklich ausgeschlossen; Casper Solutions GmbH übernimmt keine Haftung für eine bestimmte Eigenschaft des Vertragsgegenstands. Ist der Vertragspartner der Casper Solutions GmbH ein Verbraucher iSd KSchG/FAGG, so kann er innerhalb von 2 Jahren das gesetzliche Gewährleistungsrecht aufgrund einer mangelnden Leistung geltend machen. Casper Solutions GmbH ist berechtigt, die zur Vertragserfüllung notwendigen Arbeiten ganz oder teilweise an Dritte auszulagern. Der Auftraggeber erkennt bei einer Auftragserteilung ausdrücklich und grundsätzlich an, dass bei allen Dienstleistungen im Vertragsverhältnis mit Casper Solutions GmbH eine „Erfolgsgarantie“ ausgeschlossen ist.

  1. Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber verpflichtet sich im Rahmen der vertraglichen Vereinbarung, seinen Beitrag zur reibungslosen Vertragsabwicklung zu leisten (Datenlieferungen, frühzeitige Hinweise, Korrekturen etc.) Erweitert der Auftraggeber während der Bearbeitung des Auftrags den ursprünglich vereinbarten Auftragsgegenstand oder verändert ihn dahingehend, dass dieser nicht mehr mit dem ursprünglich vereinbarten Auftragsgegenstand und Aufwand übereinstimmt, kann Casper Solutions GmbH die Bearbeitung des Auftrages abbrechen oder dem Auftraggeber eine neue Kostenkalkulation über den neuen Auftragsgegenstand bzw. die zusätzlichen Inhalte unterbreiten. Im Falle des Auftragsabbruchs hat Casper Solutions GmbH das Recht, für die aufgelaufenen Bearbeitungskosten bis zu 100 Prozent der Anzahlung einzubehalten. Verletzt der Auftraggeber seine Pflichten aus Punkt 11 dieser AGB, kann Casper Solutions GmbH die Tätigkeit unverzüglich abbrechen und den Auftrag mit sofortiger Wirkung beenden. Ein Anspruch aus Rückerstattung der Anzahlung bzw. des Honorars oder ein Schadenersatzanspruch seitens des Kunden besteht insofern nicht.

  1. Wissenschaftliche Arbeiten

Wir weisen darauf hin, dass es unzulässig ist, Arbeiten der Casper Solutions GmbH als eigene Qualifikations- oder Prüfungsarbeiten einzureichen. Es obliegt allein der Verantwortung des Auftraggebers, den formellen, inhaltlichen und auch rechtlichen Anforderungen der zuständigen Stelle (Universität, Fachjury etc.) Folge zu leisten. Casper Solutions GmbH kennt weder Zweck noch Gebrauch der erstellten Arbeiten und haftet deshalb nicht für einen allfälligen Missbrauch. Der Auftraggeber muss eigenständig von der Vorlage von Casper Solutions GmbH soweit abweichen resp. sie derart umformen, dass er diese nur ihm bekannten Bedingungen erfüllt. Gleiches gilt für das Einreichen einer Arbeit bei Wettbewerben, die eine eigene Urheberschaft des Teilnehmers an der eingereichten Arbeit verlangen. Casper Solutions GmbH hat weder das Wissen noch die Möglichkeit, dies nachzuprüfen.

  1. Datenschutz

Die Anonymität des Kunden wird von Casper Solutions GmbH garantiert. Sie umfasst alle Stufen der Vertragsabwicklung und der Erstellung der vereinbarten Leistung. Die Identität des Kunden wird auch einem gegebenenfalls beauftragten Dritten oder wissenschaftlichen Experten nicht mitgeteilt. Alle mit dem Auftrag verbundenen Informationen, Namen, Adressen, Tatsachen und sonstige Daten, die weder offenkundig noch allgemein zugänglich sind, werden vorbehaltlich gesetzlicher Auskunfts- und/oder Aufklärungspflichten durch die Vertragsparteien vertraulich behandelt. Die Vertraulichkeit ist bereits vor Beginn des Vertragsverhältnisses zu wahren und bleibt nach Beendigung des Vertragsverhältnisses bestehen. Will eine Vertragspartei mit dem Vertragsverhältnis werben, darüber publizieren oder es auf eine andere Weise bekannt machen, so bedarf es der vorgängigen schriftlichen Zustimmung der Gegenpartei. Ohne ausdrückliche Genehmigung darf keine der Vertragsparteien Informationen über das bestehende Auftragsverhältnis an Dritte geben.

  1. Honorar

Das Honorar wird für jeden Auftrag individuell kalkuliert. Es richtet sich insbesondere nach dem Umfang, dem Schwierigkeitsgrad der Auftragsart und dem für die Bearbeitung zur Verfügung stehenden Zeitrahmen. Aufgrund dieser Parameter wird jedenfalls vorab ein verbindliches individuelles Angebot erstellt. Das Honorar ist im Voraus fällig. Bei gesondert zu verhandelnden Aufträgen kann das Honorar auch in zwei oder mehreren Raten bezahlt werden (die erste Rate mit der Auftragserteilung, die zweite Rate resp. weitere Raten zu einem späteren jeweils zu vereinbarenden Zeitpunkt). Casper Solutions GmbH erbringt die Leistung zum vereinbarten Preis. Der Auftraggeber hat Casper Solutions GmbH Mehr- und/oder Nebenkosten, welche Casper Solutions GmbH im Zusammenhang mit der Vertragserfüllung entstehen und nicht explizit im vereinbarten Preis enthalten sind, separat zu vergüten. Bei Fristversäumnis durch Casper Solutions GmbH hat der Kunde nach Abmahnung das Recht, vom Vertrag zurückzutreten

  1. Höhere Gewalt

Sollte Casper Solutions GmbH an der Erfüllung der Vertragspflichten aufgrund von Umständen, Ereignissen oder Tatsachen gehindert werden, auf die Casper Solutions GmbH keinerlei Einfluss hat („höhere Gewalt“), so ist Casper Solutions GmbH in Bezug auf deren Verhinderung, Einschränkung oder Beeinträchtigung von den Vertragspflichten entbunden.

  1. Unverzügliche Auftragsdurchführung durch Casper Solutions GmbH:

 Sollte die unverzügliche Auftragsdurchführung durch Casper Solutions GmbH von Ihnen erwünscht sein, so müssen Sie an Casper Solutions GmbH ein ausdrücklich auf diese vorzeitige Vertragserfüllung gerichtetes Verlangen  – im Fall eines außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrags auf einem dauerhaften Datenträger – erklären.

Dies kann durch die Unterfertigung der beigeschlossenen Erklärungen erfolgen.

Anwendbares Recht:

Auf mit Casper Solutions GmbH abgeschlossene Verträge ist österreichisches Recht anwendbar.

Gerichtsstand ist Wien, Österreich